All for Joomla All for Webmasters
Travel

Mallorca

Nachdem es für mich vorgestern Abend hieß “Goodbye Mallorca” bin ich nun wieder zurück in Deutschland, zurück im Alltag und zurück im schlechten Wetter! Und nein – das Wetter hier habe ich definitiv nicht vermisst und leider hat die Sonne nicht mehr mit in den (ohnehin schon aus allen Nähten platzenden) Koffer gepasst. Aber dafür habe ich 8 tolle Tage auf dieser schönen Insel verbracht, welche wirklich mehr als nur den Ballermann zu bieten hat. Ich habe mich im Vorfeld ein bisschen im Internet nach schönen Spots dort umgeschaut und ich muss sagen, ich bin so überwältigt was Mallorca für traumhafte Ecken hat – aber schaut es euch selbst an:Cala Gat- Mein Lieblingsplätzchen auf Mallorca und der absolute Geheimtipp ist diese traumhafte, zwischen den Klippen gelegene, Badebucht in der Nähe des Hafens von Cala Ratjada. Die sogenannte “Katzenbucht” ist eine echte Karibik-Alternative mit ihrem strahlend blauem Wasser und dem feinen Sand hat sie mich vollkommen in ihrem Bann gezogen. Zudem ist es die perfekte Möglichkeit den sonst so mit Menschenmassen überfüllten Stränden Mallorcas aus dem Weg zugehen.

Sa Torre Cega  Dieser wunderschöne Garten samt Prunkvilla liegt hoch über dem Hafen von Cala Ratjada und ist der ideale Spot zum Fotografieren.

Castell de Capdepera – Da ein bisschen Kultur natürlich nie fehlen darf, haben wir uns das Castell der Baleareninsel angeschaut und am höchsten Punkt der Festung hat man eine atemberaubende Aussicht über die Insel und bei gutem Wetter konnte man sogar Menorca am Ende des Horizontes sehen. Und für 3€ Eintritt sowie einem super Beinworkout inklusive anschließenden Muskelkater ist die Festung definitiv einen Besuch wert ;)!

Natürlich haben wir uns auch noch weitere Städte, Hafen und Strände angeschaut und sind durch die süßen Gassen der Stadt geschlendert, haben das ein oder andere Eis verdrückt und den Sonnenuntergang mit Blick aufs Meer genossen. Mein absoluten Tipps und Favoriten für euch:  neben der Bucht “Cala Gat” solltet ihr unbedingt einen Abstecher in die sogenannte “Drachenhöhle” in Porto Cristo machen. Dort erwartet euch eine 1700m lange Tropfsteinhöhle mit anschließendem Konzert am tiefsten Punkt der Höhle direkt vor einem in der Höhle unterirdisch gelegenen See. Auf kleinen Booten und mit atemberaubenden Lichteffekten wird euch ein Konzert geboten, welches ihr so schnell nicht wieder vergessen werdet.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in die schönsten Ecken Mallorcas geben, aber erkundet es doch einfach selbst. Ich habe mich jeden Falls in diese Insel verliebt und in diesem Sinne: “See you soon, Mallorca” <3

2 Comments

  • Reply
    Vitamin Sea - Ann-Christine Loy
    8. Oktober 2017 at 10:08

    […] freue ich mich aber schon auf die Mantelsaison. Seid gespannt und schaut unbedingt auf meinem Mallorca-Blogpost vorbei. Dort zeige ich euch die schönsten Ecken Mallorcas und meine ganz persönlichen Geheimtipps […]

  • Reply
    Leon Bender
    1. Juni 2018 at 13:10

    Hallo Ann-Christin,

    ich habe eine Frage zum Castell de Capdepera. Ich habe gelesen, dass es dort eine Marienstatue geben soll. Kannst du mir vielleicht Infos zu der Statue geben? Z.B. ob sie sehenswert ist etc.?
    Siehe: https://www.marcelremusrealestate.com/blog/artikel/historisches-mallorca-die-schoensten-burgen-festungen-und-ruinen/

    Viele Grüße
    Leon Bender

  • Leave a Reply